Risikomanagement

Treffen Sie Entscheidungen in Kenntnis von bewerteten Risiken?

Unabhängig von der Art Ihrer Großveranstaltung sind Sie operationellen Risiken und strategischen Risiken ausgesetzt. Diese Risiken aus dem veranstaltungsspezifischen Risikoportfolio müssen identifiziert, bewertet und behandelt werden.

Getreu unserem Leitsatz „We enable you to protect your business“ bauen wir gemeinsam mit Ihnen ein Risikomanagement und Risikocontrolling für Ihre Veranstaltung auf oder optimieren bereits bestehende Systeme.

Grundlage hierfür bilden bei IFIS-FR die international anerkannten Normen zum Risikomanagement, die DIN ISO 31000 „Risikomanagement – Grundsätze und Leitlinien“ und für einzelne Methoden die ISO/IEC 31010 „Risikomanagement – Verfahren zur Risikobeurteilung“. Das Risikomanagement folgt dabei folgenden Schritten:

  • Risikoidentifikation
  • Risikoanalyse
  • Risikobewertung
  • Risikobehandlung (Risikosteuerung und Risikokontrolle)

Der Aufbau von solchen Risikomanagementprozessen zum eigenständigen Erkennen von Risiken, der kontinuierlichen Umsetzung von Risikoanalyse und Risikobewertung und der Ableitung von geeigneten Risikobehandlungsstrategien zählt zu einer unserer Kernkompetenzen.

Unser systematischer Methodenansatz bietet eine standardisierte Vorgehensweise. Anhand dieser Vorgehensweise ist es möglich, potentielle projekttypische Risiken und Gefährdungen frühzeitig zu identifizieren. Dieses vorbeugende Wissen hilft Ihnen zur Verbesserung und Sicherung der Projekt-, Produkt- und Prozessqualität.

Zusammen mit Ihnen erarbeiten wir praktikable Lösungsansätze für ihren Risikomanagementprozess. Diese speziell auf Ihre Veranstaltung abgestimmten Maßnahmen decken Ihre Bedürfnisse und unterstützen Ihren Erfolg.