Sperrkonzepte für Veranstaltungen

Aktuelle Geschehnisse, Forderungen von Polizei, Ordnungsbehörden und Medien befeuern die Diskussion um wirksame Terrorismusabwehrmaßnahmen bei Veranstaltungen. Mit der Umsetzung angemessener Sperrmaßnahmen soll das Eindringen von Fahrzeugen in den Veranstaltungsraum verhindert werden.

Berichte zu Veranstaltungen sind geprägt von Straßensperren in allen möglichen Formen, unterschiedlicher Eignung und Güte, was den Schluss zulässt, dass diese Maßnahme geeignet ist, um zumindest Attacken mit Fahrzeugen, wie auf den Berliner Weihnachtsmarkt 2017, zu unterbinden. Dabei dienen die Straßensperren nicht ausschließlich der Terrorismusabwehr, auch Unfälle, Irrfahrten der sonstiges unbefugtes Befahren soll verhindert werden. Allerdings wird oft außer Acht gelassen, dass durch Straßensperren auch neue Risiken, z.B. im Zusammenhang mit Flucht- und Rettungswegen entstehen können.

Vertrauen Sie uns als Spezialisten mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe und herausragenden Kompetenzen im Bereich der Sperrkonzepte.

Wir binden die von Ihnen gewünschten oder seitens der Genehmigungsbehörden geforderten Maßnahmen in das Sicherheitskonzept mit ein und berücksichtigen die Maßnahme ganzheitlich in der Risiko- und Gefährdungsanalyse ihrer Veranstaltung. Vor Ort betreuen wir die komplette Aufbauphase, um einen ordnungsgemäßen Aufbau zu garantieren. Gerne konzipieren wir auch Sperrmaßnahmen unter Berücksichtigung des Stands der Technik und aktueller Zertifizierungen für Sie.

Sie profitieren von unserer Interdisziplinarität und guten Zusammenarbeit mit allen beteiligten Stellen und Behörden und können nachhaltig das Sicherheitsempfinden der Besucher steigern.

Kontaktieren Sie uns und wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.