Trotz Corona – IFIS-FR ermöglicht Pflichtpraktikum

Eventcompliance

17. April 2020

Kurzfristig konnten wir mit Maren Pawlik einer Studentin die Aufnahme ihres Pflichtpraktikums im Rahmen des Studiengangs Risiko- und Sicherheitsmanagement ermöglichen. Nachdem sie ihren ursprünglichen Platz bei einer anderen Firma aufgrund der Covid-19-Auswirkungen verloren hatte, war rasches Handeln erforderlich. Innerhalb weniger Tage wurden die Möglichkeiten der Übernahme geprüft und umgesetzt.

„Wenn wir qualifiziertes Personal benötigen, sehen wir es als unsere Pflicht, junge Studierende dahingehend zu fördern, dass sie während Ihres Studiums praktische Erfahrungen in ihrem Berufsfeld sammeln können“ so der Inhaber Bernd Frenz. Sei es in Form einer Werkstudierendentätigkeit, des Pflichtpraktikums oder bei der Auswahl und Begleitung von Abschlussarbeiten. IFIS-FR hat immer spannende Fachthemen, die sich als Bachelor- oder Masterthesis eignen. „Das ist unser Beitrag zur zielgerichteten Qualifikation von Akademikern“, so Andreas Vogt, Managing Consultant, der aktuell auch eine Masterarbeit betreut.

Bereits seit mehr als 10 Jahren steht IFIS-FR in guten Kontakten zu Hochschulen und unterstützt aktuell drei Studierende.

Pascal Drewes, der selbst als Werkstudent bei IFIS-FR anfing, seinen Master sowie die Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit mit Unterstützung des Ingenieurbüros abschloss, verantwortet mittlerweile als Senior-Berater die Bereiche Veranstaltungssicherheit, Arbeitssicherheit und kommunale Sicherheit. Nun fördert und unterstützt er als Pate die Studierenden und betreut Abschlussarbeiten.